Yuneec Typhoon H

Die Yuneec Typhoon H ist eine etwa 50cm breite Drohne (Motor-Motor) mit sechs Rotoren. Jeder der Ausleger ist dabei einklappbar, um Platz zu sparen. Ebenso sind die einzelnen Rotoren mit einem Quick-Release-Button ausgestattet, um einen schnellen Auf- und Abbau zu gewährleisten. Die Kraft bezieht die Drohne aus einem 5400mAh starken vier Zellen LiPo Akku, der eine Flugzeit von um die 20 Minuten ermöglicht.

Bestseller Nr. 1
Yuneec Typhoon H Pro Version Intel Realsense Rucksackset 2X Akku,Wizard, 4K, CGO3+, ST16 Fernsteuerung
  • Typhoon H Hexacopter mit 4K Kamera - Flugzeit 22 Minuten - Intel RealSense Ausführung: Umfliegt Hindernisse in der Luft.
  • Merkmale: Sicherer 5.8GHZ WIFI Video Downlink - 3-ACHSEN - Anti Vibrations - Gimbal - Winkelgenauigkeit 0.02°/S - Linse ohne Bildkrümmung - GPS Antenne - Luftdruck Sensor - Telemetriedaten Anzeige im Display - Zweiter Steuersender für zweiten Piloten simultan möglich.
  • Flugmodi: Smart Mode (Headless, Anfänger) - Angle Mode - Dynamisches Come Home
  • Funktionen: Point of Interest-Modus(Wegpunkte), Orbital-Modus, Reise-Modus - Automatische Landung - Watch / Follow Me Funktionen
  • CGO3+: UHD 4K/30FPS, FULL HD 1080p/120FPS - 12.4 MEGAPIXEL Maße: 52 x 45 x 30 CM (Ausgefahrenes Gestellt)

Die verschiedenen Versionen

Yuneec bietet zwei Varianten der Typhoon H. Das Basismodell (Yuneec nennt es die „Advanced“ Version) verfügt über ein vorwärts gerichtetes Sonar zur Kollisionsvermeidung. Die Typhoon H mit Intel RealSense („Professional“ Version) fügt einen Laserprojektor und Kameras zu seinem Kollisionsvermeidungssystem hinzu. Das Standardbündel beinhaltet eine Flugbatterie und wird in einem Schaumstoffgehäuse verpackt. Beide Modelle des Typhoon H sind auch in einem „Pro“-Bundle erhältlich, das über einen Ersatz Akku, einen sekundären „Wizard“ Controller und einen Rucksack für Lagerung und Transport beinhaltet. Aktuell ist die Professional-Version nur im Pro-Bundle verfügbar. Mit der Typhoon H schickt Yuneec einen Gegner für Phantom 4 und Co. ins Rennen

Vergleich mit der DJI Phantom 4

Der Vergleich zwischen der Yuneec Typhoon und der DJI Phantom 4 dürfte vermutlich einer der spannendsten in der ganzen Branche sein, da beide Profi Drohnen in etwa auf dem gleichen Level sind.
Yuneec hat sich sehr bemüht, DJI herauszufordern, die momentan den größten Marktanteil im weltweiten Drohnenverkauf einnehmen.

DroneCompares.com hat eine gute Vergleichstabelle mit der Phantom 4 und der Yuneec gemacht und fast alle Kommentatoren sind sich einig, dass die Phantom 4 eine viel bessere Kamera als die Typhoon H hat. Obwohl beide Kameras von den Spezifikationen relativ ähnlich sind (4K Video, Bilder mit ähnlich vielen MP) – liefert die Phantom das deutlich bessere Bild. Bilder wirken klarer und schärfer und Videoaufnahmen bieten den höheren Dynamikumfang sowie natürlicheren Kontrast.

Einer der größten Vorteile der Phantom über die Yuneec Typhoon H ist die viel größere Flugdistanz – horizontal, sowie vertikal. So kann die Phantom eine etwa fünfmal so hohe Flughöhe erreichen, wie das Pendant von Yuneec. Zwar bemüht sich Yuneec, der Typhoon H, der Phantom 4 das Wasser zu reichen. Allerdings hat man nicht das Gefühl, dass es Ihnen nicht ganz gelungen ist. Einige Funktionen sind zwar gut gemeint, sind in der Praxis aber schlecht umgesetzt, wie zum Beispiel das Hinderniserkennungssystem der Typhoon.

Optische Qualität

Die Yuneec H ist ausgestattet mit einem Gimbal und einer 12.4 Megapixel Kameramit festgestellter f/2.8er Blende, die 4K Video, sowie Bilder in JPEG, oder RAW schießen kann. All dies wird auf einer Micro-SD Karte gespeichert, welche seitlich im Drohnengehäuse sitzt. Die Drohne kann sich unabhängig von der Kamera bewegen. Somit kann man eine bestimmte Strecke abfliegen, dabei das zu filmende Objekt aber immer im Auge behalten. Alles in Allem sehe, Videos, sowie Fotos gut aus, allerdings sprechen viele Enthusiasten von einer leichten Krümmung und Probleme bei direkter Sonneneinstrahlung.

Die Yuneec Typhoon H ist eine etwa 50cm breite Drohne (Motor-Motor) mit sechs Rotoren. Jeder der Ausleger ist dabei einklappbar, um Platz zu sparen. Ebenso sind die einzelnen Rotoren mit einem Quick-Release-Button ausgestattet, um einen schnellen Auf- und Abbau zu gewährleisten. Die Kraft bezieht die Drohne aus einem 5400mAh starken vier Zellen LiPo Akku, der eine Flugzeit von um die 20 Minuten ermöglicht.

Yuneec Typhoon H Schlussfolgerung

Trotz aller Vorbehalte gegen die Yuneec Typhoon H, denke ich immer noch, dass es eine wirklich gute Drohne für fortgeschrittene ist. Es dauert zwar einige Zeit, bis man sich mit der Steuerung zurechtfindet und auch wirklich jede Funktion versteht, aber dann macht es totalen Spaß mit ihr zu fliegen. Sie ist ein bisschen billiger als die DJI und bietet mehr Geschwindigkeit, weniger Lärm und die Fähigkeit das Fahrwerk einzufahren, um der Kamera freie Sicht zu bieten.

Bestseller Nr. 1
Yuneec Typhoon H Pro Version Intel Realsense Rucksackset 2X Akku,Wizard, 4K, CGO3+, ST16 Fernsteuerung
  • Typhoon H Hexacopter mit 4K Kamera - Flugzeit 22 Minuten - Intel RealSense Ausführung: Umfliegt Hindernisse in der Luft.
  • Merkmale: Sicherer 5.8GHZ WIFI Video Downlink - 3-ACHSEN - Anti Vibrations - Gimbal - Winkelgenauigkeit 0.02°/S - Linse ohne Bildkrümmung - GPS Antenne - Luftdruck Sensor - Telemetriedaten Anzeige im Display - Zweiter Steuersender für zweiten Piloten simultan möglich.
  • Flugmodi: Smart Mode (Headless, Anfänger) - Angle Mode - Dynamisches Come Home
  • Funktionen: Point of Interest-Modus(Wegpunkte), Orbital-Modus, Reise-Modus - Automatische Landung - Watch / Follow Me Funktionen
  • CGO3+: UHD 4K/30FPS, FULL HD 1080p/120FPS - 12.4 MEGAPIXEL Maße: 52 x 45 x 30 CM (Ausgefahrenes Gestellt)